“Se bevo non guido” (Wenn ich trinke, fahre ich nicht). Appell an die Generation Z

Junge Menschen davon zu überzeugen, NICHT unter Alkohol- oder Drogeneinfluss Auto zu fahren, ist das Ziel der jüngsten Kampagne von doc a communication group für die Stadt Genua.

Ein Projekt, bei dem wir die Institutionen auf Kanälen wie Tik Tok oder Spotify begleiten, um die Generation Z für das Thema sicheres Fahren zu sensibilisieren. Dieses Thema wurde auch vom Staatsoberhaupt Italiens in seiner Rede zum Jahresende angesprochen. Mit Blick auf die vielen jungen Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren, die im Straßenverkehr ihr Leben verloren haben, appellierte Mattarella: „Als Fahrer liegen sowohl euer Leben als auch das Leben anderer in eueren Händen. Zerstört es nicht aus Unachtsamkeit. Bringt euch nicht um die Zukunft“.

Die Kampagne „Metto in moto il cervello“ ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit der Stadt Genua, der Universität Genua – DAD und dem ACI (Automobile Club d’Italia). Das von unserem Kommunikationsteam Anfang November ins Leben gerufene mehrspurige Projekt soll durch Aktionen auf Spotify, Google, Facebook, Instagram, YouTube und Tik Tok neben Familien vor allem junge Menschen ansprechen. “Metto in moto il cervello“ ist bis März 2023 online und wird im Rahmen des vom “Dipartimento Politiche Antidroga” der “Presidenza del Consiglio dei Ministri” finanzierten Projekts “Incidente? Pensaci PR.IM.A!” realisiert.

Die von unserer Agentur definierte strategische Planung basiert auf einer sorgfältigen Zielgruppenanalyse. Die junge und sehr junge Generation Z ist bereit, sich zu engagieren, ist es gewohnt, schnell Entscheidungen zu treffen, und scheut sich nicht, Risiken einzugehen. Für sie ist das Handy ein Muss. Es ist eine hypervernetzte Zielgruppe, die in den sozialen Medien zuhause ist. Musikstreaming, Podcasts und Online-TV gehören zum Alltag. Zu den zahlreichen Interessen der Generation Z zählen Musik, Reisen, Kochen, Sport und Fashion.

Im Mittelpunkt des von unserem Team ausgearbeiteten Strategieplans stehen Tik Tok und Spotify:

Auf Spotify präsentiert sich die Kampagne mit gezielten, klaren und ansprechenden Audio- und Videoschaltungen. Spotify ist eine sehr beliebte Musikplattform bei jungen Menschen, die sich von den traditionellen Medien abwenden und dank der Podcasts den unabhängigen Audioinhalten annähern, weil sie diese authentischer und daher zuverlässiger finden. Tik Tok hingegen ist die beliebteste soziale Plattform unter jungen Menschen und wird auf verschiedene Weise genutzt, z.B. als Informationsportal oder Inspirationsquelle. Auf Tik Tok ist die Kampagne sowohl mit offiziellen Inhalten als auch mit Videos, die von den am Projekt beteiligten Influencern ad hoc erstellt wurden, vertreten.

Bereits im ersten Monat übertraf die Kampagne bei weitem die Ziele, die wir uns gemeinsam mit dem Kunden gesetzt hatten. In nur wenigen Wochen erreichten wir mit den verschiedenen Kanälen über 5,7 Millionen Kontakte zur Zielgruppe und insgesamt über 530.000 Aufrufe der Videospots. Angesichts der hervorragenden Ergebnisse haben wir uns ein neues ehrgeiziges Ziel gesetzt, nämlich 15 Millionen Kontakte bis zum Ende der Kampagne.

 

 

“Se bevo non guido” (Wenn ich trinke, fahre ich nicht). Appell an die Generation Z ultima modifica: 2023-01-16T16:04:08+01:00 da Claudia Bagolin
close

What is your comfort zone?

You may also like

Kommentar schreiben